Die Elisabeth-Selbert-Schule in Hameln gewinnt den Deutschen Schulpreis 2017

Die berufsbildende Elisabeth-Selbert-Schule in Hameln gewinnt den Deutschen Schulpreis 2017. Die Auszeichnung überreichte Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Fünf weitere Preise gingen an Schulen in Heidelberg, Kirchheim bei München, Bremen, Bornheim und Rio de Janeiro.

Foto: Max Lautenschläger

Insea_News3_02_18.jpg

"Ich bin kein Sklave meiner Krankheit"

In Deutschland sind rund 40 Prozent aller Menschen von einer chronischen Krankheit betroffen - Tendenz steigend. Dazu zählen Asthma, Rheuma, Diabetes oder auch psychische Krankheiten. Meistens können die Betroffenen nicht einfach so weiterleben wie bisher. Sie müssen etwas in ihrem Leben ändern. Wie das erfolgreich gelingt, erfahren sie im Selbstmanagement-Programm INSEA.
Frankreich_Journalistenreise_220.jpg

Warum ist der Populismus so populär?

Eine internationale Journalistengruppe geht rund um die Präsidentschaftswahl in Frankreich auf Spurensuche: Warum ist die Idee von Europa gerade so in Gefahr? Die erste Veranstaltung des Bosch Alumni Network zeigt, dass unterschiedliche Perspektiven auf ein Thema die eigene Sicht bereichern - und dass die Vernetzung den Alumni neue Möglichkeiten eröffnet.
Ganztagsschule_News_220.jpg

Mehr Schule wagen

Die Zahl der Ganztagsschüler hat deutlich zugenommen. Doch Bildungsforscher sind ernüchtert: Viele Ganztagsschulen nutzen die pädagogischen Potenziale nicht. Zusammen mit drei Stiftungen, die sich für bessere Bildung engagieren, hat die Robert Bosch Stiftung deshalb umfassende Empfehlungen erarbeitet, was Politik und Verwaltung ändern sollten.
Strobe_Talbot_News.jpg

"Der Fortschritt aus sieben Jahrzehnten ist in Gefahr"

Die amerikanische Denkfabrik The Brookings Institution und die Robert Bosch Stiftung bauen ihre Zusammenarbeit aus. Zum Auftakt erklärt Brookings-Präsident Strobe Talbott, warum gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für die "Transatlantic Initiative" ist und was sie leisten soll.